Omas Hausmittel

Ein Indianer kennt keinen Schmerz!

Das konnte meine Großmutter wohl nur mit Wahrhaftigkeit behaupten, weil sie damals schon um die positiven Eigenschaften von guten Lebensmitteln und die heilende Wirkung von Kräutern und Pflanzen wusste.

Die besten Tipps und Tricks von meiner Großmutter will ich euch heute verraten und gegen den letzten Schmerz, gab es dann einen Ihrer Kuchen.

Das war und ist seit jeher die beste Therapie!

Gegen Migräne

Einen richtig starken Espresso mit dem Saft einer 1/2 frisch gepressten Zitrone und 1/2 TL Zucker (weil ein Löffelchen voll Zucker… 😉)
Nase zu halten und am besten auf Ex trinken – hilft Wunder!

Zum Einschlafen 

Ach, manchmal war ich sehr gerne, sehr lange wach, denn dann gab es tatsächlich heißen Kakao.
Jedoch hatte Oma da einen Hintergedanken und wusste um die gesunde Wirkung von Kakao. Da Kakao die Substanz Phenylethylamin enthält, wird die Produktion von Glückshormonen gesteigert und genau diese helfen nachgewiesen beim Einschlafen.

Bei Fieber und Husten

Brustwickel mit Kartoffeln
Dazu werden ein paar Kartoffeln mit Schale weichgekocht und anschließend auf einem sauberen Geschirrtuch zerdrückt.
Dann zu einem kleinen Päckchen wickeln und nicht mehr allzu heiß auf die Brust legen.

Gegen Magen-Darm-Beschwerden 

Ein Klassiker in der Trickkiste meiner Großmutter war geriebener Apfel. Ich habe ja die leise Vermutung, dass sie ihn pauschal immer eingesetzt hat, wenn ihr sonst nichts eingefallen ist, aber bei Magen-Darm-Beschwerden hilft er wirklich.

Gegen Übelkeit

Einfach einen Bio-Ingwer waschen und in Scheiben schneiden und bei Bedarf kauen. Ist auch super auf Reisen.

Gegen Zahnschmerzen 

Bei akuten Zahnschmerzen, die ja bekanntermaßen vorzugsweise am Abend oder am Wochenende auftauchen, hat mir meine Großmutter immer eine ganze Nelke zum Kauen gegeben. Das hat mir dann manchmal sogar den Gang zum Zahnarzt gespart aber eben nur manchmal…

Gegen Falten

Seitdem jeher liebe ich den Duft von Kokos!
Das liegt wohl auch daran, dass er mich immer an meine Großmutter erinnert, denn seitdem ich denken kann, hat sie sich stets von Kopf bis Fuß mit Kokosöl eingerieben und darauf geschworen, dass dies jede teure Creme ersetzen kann.
Naja, zumindest wurde sie auch mit über 90 noch auf Anfang 70 geschätzt.
Könnte als funktioniert haben. 😉

Shampoo-Ersatz

Backpulver als Trockenshampoo, das funktioniert wirklich!
Ungefähr 1 TL Backpulver in die Hände geben und auf dem Kopf verteilen. Dann Haare kurz „durchwuscheln“ um das überflüssige Pulver zu entfernen und ab zum nächsten Date.

Für Ausgeglichenheit

Ihr wahrscheinlich bester Tipp und Hausmittel, war aber Ihre Lebenseinstellung!
Egal was du tust, denke und handle positiv und backe und koche nur mit den besten Zutaten!
Wenn dann auch mal was nicht so schön aussieht, es wird trotzdem lecker sein!
Heute weiß ich, dass sie dies auf alle Lebenssituationen bezogen hat – danke Oma, du bist und bleibst meine Königin! ❤️

Und welche Tipps und Tricks habt ihr von eurer Großmutter mitbekommen?

Zeigt sie uns @principessas.muenchen – wir sind schon ganz gespannt sie auszuprobieren.

Einen kleinen Hinweis möchten wir aber an dieser Stelle noch da lassen:
Grundsätzlich, ganz gleich in welchem Land, können Hausmittel keinen ärztlichen Rat ersetzen. Gerade bei schweren Erkrankungen ist eine medizinische Behandlung in der Regel unersetzbar. Da auch Naturheilmittel unerwünschte Nebenwirkungen entwickeln können, sollten Hausmittel gerade bei Kleinkindern und während einer Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit dem Arzt verwendet werden.
Außer der Tipp für die Ausgeglichenheit darf IMMER und zusätzlich Anwendung finden!

Login

Password Recovery

Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

SHOPPING BAG 0